BlogFinanzierungImmobilienkauf

Mit Immobilien Geld verdienen (Passives Einkommen und Vermögensaufbau)

Dauerhaft mit Immobilien Geld verdienen, das wollen viele. Passives Einkommen mit Immobilien verdienen ist der Traum von vielen. Einige von ihnen denken sogar daran, ihren Job aufzugeben, sich dem Vermögensaufbau zu widmen und hauptberuflich Vermieter zu werden.

Mit Immobilien Geld verdienen – Passives Einkommen

Was ist genau passives Einkommen mit Immobilien? Da stecken zwei Begriffe drin, zum einen „passiv“ und zum anderen „Einkommen“.

Passives Einkommen durch Immobilien und Vermögensaufbau

Mit Immobilien Geld verdienen passives Einkommen

Einkommen aus Immobilien

Fangen wir mit dem Einkommen an, das ist ein wenig einfacher. Denn viele Menschen haben sich dazu entschlossen, mit Immobilien Geld verdienen zu wollen.

Das ist gar nicht so schwierig, wie viele denken. Auch du kannst dir bequem ein Zusatzeinkommen damit aufbauen. Ein Einkommen durch Immobilien hast du, wenn du aus deiner vermieteten Immobilie tatsächlich jeden Monat einen Überschuss auf deinem Konto hast. Das nennen wir dann „Cashflow“. Wer mit Immobilien Geld verdienen möchte, braucht also einen Cashflow.

Wichtig ist zu erkennen, dass es sich um eine vermietete Immobilie handeln muss. Mit einem selbstgenutzten Eigenheim funktioniert das nicht. Weiterhin reicht es nicht, dass sich die Einnahmen und Ausgaben dieser Immobilie gerade so decken. Damit hast du zwar eine Immobilie, die sich selber trägt, aber einen Cashflow und somit passives Einkommen durch Immobilien hast du dadurch leider nicht.

Daher noch einmal der wichtigste Punkt: Damit du mit Immobilien Geld verdienen und jeden Monat passives Einkommen generieren kannst, musst du einen Gewinn mit deinem vermieteten Objekt erwirtschaften! Das erkläre ich im Folgenden.

Einnahmen höher als Ausgaben

Deine Miete (somit deine Einnahmen) sollte also höher sein als deine Ausgaben. Ausgaben können beispielsweise sein:

  • Verwaltungskosten für das Objekt
  • Kosten für die Instandhaltung
  • Zinsen für das Darlehen, das du aufgenommen hast.

Passives Einkommen mit ImmobilienUnd wenn diese Ausgaben insgesamt niedriger sind als deine Einnahmen, dann hast du am Ende des Monats einen Überschuss auf deinem Konto.

Das halten viele Menschen leider nicht für möglich. Dabei ist es mit etwas Basiswissen gar nicht so schwierig. Auch du kannst mit Immobilien passives Einkommen verdienen!

Auch Einsteiger können passiv mit Immobilien Geld verdienen

Ich kenne viele Anfänger, die schon mit ihrer ersten Immobilie einen monatlichen Überschuss verdienen. Auch meine Coaching-Kunden schaffen es, Renditen auf ihr eingesetztes Eigenkapital von über 20 % pro Jahr zu verdienen! Ja, es funktioniert wirklich und Jeder-kann-Immobilien kann dir helfen, es auch zu schaffen!

Also, noch einmal: Die Mieteinnahmen müssen höher sein als die Ausgaben, dann verdienst du einen monatlichen Cashflow und somit hast du einen Gewinn aus deinem Immobilien Investment. So viel zum Thema „Einkommen“. Jetzt kommen wir zum „passiven“ Teil des „passiven Einkommens“:

Was ist passives Einkommen mit Immobilien?

Mit Immobilien passives Einkommen verdienenNun haben wir also noch das Wort „passiv“, welches eigentlich bedeutet, dass man gar nichts dafür tun muss. Nun habe ich bei einer Immobilie natürlich immer ein paar Kleinigkeiten zu tun.

Wenn mein Mieter anruft und sagt, sein Wasserhahn sei kaputt, dann muss ich mich natürlich schon darum kümmern. Aber das ist ja normalerweise auch nicht so viel Arbeit. Ebenso wenn der Herd kaputt ist etc.

Dann muss man einmal im Jahr die Nebenkostenabrechnung erstellen, was man allerdings auch an eine professionelle Mietverwaltung auslagern kann. Die Erstellung der Abrechnung dauert aber nur ein paar Minuten. Weil ich ansonsten dafür der Mietverwaltung Geld zahlen muss und eine Ausgabe habe, die den Überschuss wieder verringert, mache ich das einfach schnell selber.

Aber du siehst schon: Man kann eben doch nicht ganz passiv mit Immobilien Geld verdienen.

Vermietung von Wohnungen und anderen Objekten

Außerdem kommt es von Zeit zu Zeit vor, dass die Wohnung neu vermietet werden muss. Dann gilt es, einen neuen Mieter zu suchen und zu finden. Auch das ist aber längst nicht so schwierig und dauert längst nicht so lange, wie manche glauben.

Wenn du es erst einmal selber gemacht hast, dann wirst du nie wieder bereit sein, einen Makler dafür zu bezahlen! Es sei denn, du möchtest wirklich alle Tätigkeiten rund um die Vermietung von Wohnungen auslagern, um dir ein völlig passives Einkommen aufzubauen.

Passiv mit Immobilien Geld verdienen

Du hast also ein fast passives Einkommen mit Immobilien, denn immerhin musst du dafür nicht jeden Morgen aufstehen und zur Arbeit gehen, sondern verdienst dieses Geld auch, wenn du gerade Urlaub machst und dir die Sonne auf den Bauch scheinen lässt und jeden Tag ausschläfst.

Und für den Vermögensaufbau eignet sich diese Art zu investieren besonders gut, denn du investierst in echte Werte, die zumindest in den letzten Jahren stetig steigen.

Geld mit Immobilien verdienen

Warum klappt es nicht bei jedem mit dem Gewinn?

Aber warum gibt es dann so viele Leute, die bei ihrem Immobilien Investment jeden Monat draufzahlen? Das ist eigentlich ganz einfach: Sie haben sich nicht das erforderliche Basiswissen angeeignet, das sie benötigen. Demnach haben sie keinen monatlichen Überschuss auf dem Konto. Sie haben stattdessen höhere Ausgaben als Einnahmen mit ihrem Objekt.

Das kommt beispielsweise, wenn man die Tilgung des Darlehens zu hoch ansetzt. Oder wenn man vor dem Kauf die nicht-umlagefähigen Nebenkosten nicht gut prüft. Denn dann kann es sein, dass die Verwaltungs- und Instandhaltungskosten einfach zu hoch sind und die Miete es nicht auffängt. Oder sie haben eine viel zu niedrige Kaltmiete, welche die Ausgaben nicht tragen kann.

Von Immobilien leben oder Zusatzeinkommen verdienen

Wer jedoch alles richtig macht, der wird belohnt! Und dieser jemand könntest du sein! Wenn du dir das Grundwissen aneignest, dann kannst auch du ein stattliches Zusatzeinkommen mit Immobilien verdienen! Und wenn du das Investieren in Immobilien in größerem Maße betreibst, dann kannst du tatsächlich auch davon leben. Ansonsten startest du erstmal in kleinem Rahmen und hast zumindest ein schönes Zusatzeinkommen.

Deshalb: Lass uns das Leben genießen und mit Immobilien Geld verdienen! Mehr Informationen über Stefanie Schädel gibt es auf dieser Webseite.

Weitere wichtige Informationen zum Investieren in Immobilien findest du in meinem BLOG auf dieser Webseite. Die Produkte von Jeder-kann-Immobilien findest du HIER.

Und natürlich zeige ich dir in meinem Einsteiger-Videokurs Schritt für Schritt, wie auch du Geld mit Immobilien verdienen kannst! Dazu beschäftigen wir uns mit der Regionenanalyse und der Suche nach dem passenden Objekt genauso wie mit der Optimierung der Finanzierung, damit du auch wirklich einen Cashflow verdienst! Und dann bringe ich dir bei, wie du einen solventen Mieter findest und einen vermieterfreundlichen Mietvertrag aufsetzt. All das und vieles mehr lernst du in meinem Videokurs!

Einsteigerkurs: Richtig in Immobilien investieren

In Immobilien investieren Angebot Videokurs

 

Und wie du dein Vermögen und deine Immobilien vor den Folgen der Krise schützen kannst, zeige ich dir in meinem brandneuen Ebook „Plötzlich Krise“! Mit konkreten Handlungs-ToDo’s für deine finanzielle Zukunft!

Brandaktuell: Auswirkungen der Corona-Krise auf unser Vermögen

Plötzlich Krise Angebot