BlogImmobilienkauf

Kauf einer Immobilie als Kapitalanlage

Die Motivation, eine Immobilie als Kapitalanlage zu kaufen und zu vermieten, kann ganz unterschiedliche Gründe haben.

Warum eine Immobilie als Kapitalanlage Investment?

Hier gibt es unterschiedliche Ansätze:

  1. Die einen kaufen eine Kapitalanlage, weil sie ein zusätzliches passives Einkommen verdienen möchten.
  2. Andere kaufen eine vermietete Immobilie, weil sie gerne in feste, echte Werte investieren möchten. Das sind die Anleger, die ihr Geld nicht auf einem Konto oder Sparbuch liegen haben möchten. Sie haben Angst vor einer Währungsreform oder einem anderweitigen Verlust des Geldes. Sie möchten also einfach ihr vorhandenes Erspartes schützen.
  3. Und zu guter Letzt gibt es noch diejenigen, die eine Kapitalanlage-Immobilie erwerben, um diese nach einem bestimmten Zeitraum wieder zu veräußern. Sie wollen damit einen Gewinn erwirtschaften. Sie betreiben also den sogenannten Immobilienhandel.

Immobilienrendite beim Kauf einer Immobilie als Kapitalanlage

Bei welcher dieser Varianten kommt nun die Immobilienrendite besonders zum Tragen?

Vorteil Immobilieninvestment gegenüber Aktieninvestment

Gerade bei dem Kauf einer Immobilie zu Zwecken des Verdienens von passivem Einkommen spielt die Immobilienrendite eine besonders große Rolle. Denn die Rendite beschreibt, mit wieviel Prozent sich der investierte Betrag des Eigenkapitals verzinst.

Dies entspricht genau dem Betrag, der von den Einnahmen monatlich auf dem Bankkonto nach Abzug aller Kosten übrig bleibt. Weiterhin ist hier der Betrag, der zum Abzahlen der Immobilie benötigt wird, schon enthalten. Damit ist die Tilgung des eventuell aufgenommenen Bankdarlehens für den Kauf der Wohnung oder des Hauses gemeint.

Daher ist die Ermittlung der Immobilienrendite in diesem Fall besonders wichtig. Es geht darum, herauszufinden, ob sich diese Immobilie für das Geldverdienen lohnt.

Ist die Immobilienrendite einer bestimmten Immobilie recht niedrig, so ist dieses Investitionsobjekt als Basis für ein passives Einkommen vermutlich nicht so gut geeignet. In diesem Fall sollte man entweder seine Strategie für diese spezielle Immobilie ändern oder von einem Kauf absehen.

Immobilienrendite bei der Vermögenssicherung

Bei diesem Motivationsfaktor zum Kauf einer Kapitalanlage-Immobilie spielt die Immobilienrendite eine eher untergeordnete Rolle. Hier geht es eher um die Absicherung von Werten. Insbesondere bei dem Schutz von Erspartem beziehungsweise dem Schwerpunkt, in feste und „anfassbare“ Werte zu investieren.

Natürlich ist es auch hier sinnvoll, in ein Objekt zu investieren, das eine hohe Immobilienrendite abwirft. Ein Anleger mit dieser Motivation wird jedoch sicherlich nicht so viel, so lange und so exakt nach dem passenden Objekt suchen wie jemand, der seinen Schwerpunkt auf das passive Einkommen gelegt hat.

Immobilienrendite beim Immobilienhandel

Ein Anleger, der hauptsächlich am Immobilienhandel interessiert ist, wird hauptsächlich auf einen günstigen Einkaufspreis und eine möglichst baldige Wertsteigerung achten. Weniger wichtig ist für ihn die in seinem Fall sowieso nur kurzzeitige Rendite.

Für ihn ist nicht ausschlaggebend, dass er in den wenigen Monaten des Besitzes einen stattlichen monatlichen Betrag als Überschuss auf seinem Bankkonto übrig hat.

Fazit zum Kauf einer Immobilie als Kapitalanlage

Passives Einkommen mit Immobilien 2Die Immobilienrendite ist hauptsächlich für diejenigen interessant, die langfristig ein Einkommen aus dieser Immobilie erwirtschaften möchten.

Selbstverständlich gibt es auch weitere Gründe, eine Kapitalanlage-Immobilie zu erwerben. Dies kann beispielsweise sein, dass eine Erbschaft optimal vorbereitet werden soll. Und so gibt es noch viele weitere Faktoren, die für den Kauf eines Immobilieninvestments ausschlaggebend sein können.

Natürlich ist es in allen Fällen ratsam, die Rendite des Objektes zu ermitteln. Denn insbesondere, wenn verschiedene Wohnungen oder Häuser zur Verfügung stehen, lohnt sich selbstverständlich der Kauf der Immobilie, die die höchste Rendite einbringt.

Die einzige Ausnahme hier ist der Immobilienhandel, denn dort spielen der vorgegebene Einkaufspreis und der erwartete Verkaufspreis wie schon beschrieben eine viel größere Rolle. Mehr dazu in meinem Artikel „Immobilienrendite bei passivem Einkommen und Immobilienhandel„.

Weitere wichtige Informationen zum Investieren in Immobilien findest du in meinem BLOG auf dieser Webseite. Die Produkte von Jeder-kann-Immobilien findest du HIER.

Schnellstart-Anleitung „Geld verdienen mit Immobilien“

zu den Produkten