AllgemeinBlog

6 Dinge die jeder Anfänger über Immobilien Investitionen wissen sollte

Was du über Immobilien wissen solltest

Ein Gastbeitrag von Marco Fendt.

Ich war 21 Jahre alt, als ich meine erste Renditeimmobilie gekauft habe. Gerne würde ich behaupten, das alles wie am Schnürchen lief… doch das wäre eine Lüge. Manchmal war es sogar ein richtiges Chaos.

Warum? Weil ich überhaupt nicht wusste, was ich damals eigentlich tat!

Das kommt bestimmt vielen Neulingen bekannt vor, die zum ersten mal in eine Immobilie investieren möchten. Wenn du noch keine Erfahrung als Immobilien Investor hast, ist es anfangs oft sehr beängstigend und man möchte keine Fehler machen.

Ich erinnere mich noch gut an meine Angst, die Unsicherheit und die Aufregung.

Mein Ziel mit diesem Artikel ist es, dir dabei zu helfen, damit du mit deiner ersten Renditenimmobilie nicht die gleichen Fehler machst wie ich damals.

Ich verrate dir im folgenden nun 6 Dinge, die jeder Anfänger (und auch erfahrene Investor) über Immobilien Investition wissen sollte.

Halte dich an diese Tipps und du bist auf dem besten Weg mit Immobilien deine finanzielle Freiheit zu erreichen.

Du wirst nicht über Nacht reich

Es tut mir leid das sagen zu müssen, aber das wird einfach nicht passieren.

Du wirst eines Tages ein beachtliches Vermögen durch Immobilien aufgebaut haben, wenn du am Ball bleibst und Durchhaltevermögen zeigst.

Das ist nämlich der Schlüssel für jeden Erfolg im Leben: durchhalten und diszipliniert deine Ziele verfolgen!

Leider werden 90% derjenigen, die diesen Artikel lesen, das nicht schaffen.

Wenn die Dinge einmal nicht so laufen wie du es dir gedacht hast, wirst du dann deine Lust und Leidenschaft verlieren? Oder wirst du weitermachen und alle auftretenden Probleme lösen, weil du immer dein großes Ziel vor Augen hast und bereit bist, dafür zu kämpfen?

Keiner wird dir die Arbeit abnehmen

Nehmen wir mal an, du möchtest mehr Muskeln aufbauen. Dann kannst du ja nicht einfach jemanden einstellen, der für dich täglich dein Workout absolviert. So funktioniert es nicht.

Das gleich gilt bei Immobilien Investments. Du kannst nicht einfach losziehen und die nächstbeste Immobilie kaufen, in der Hoffnung, dass jemand anders (dein Makler, dein Ehepartner oder deine Mutter) dafür sorgt, das es sich lohnt.

Die Verantwortung liegt zu 100% auf deinen Schultern.

Nehme also deine Weiterbildung in diesem Bereich ernst.

Hör auf ständig Radio zu hören… du hast die gleichen Songs sowieso schon tausendmal gehört. Es ist jetzt an der Zeit, dein Auto in eine mobile Universität zu verwandeln. Höre dir in jeder freien Minute Hörbücher und Podcast zum Thema Immobilien, Unternehmertum und Produktivität an.

Besorge dir die besten Bücher über Immobilien Investitionen bei Amazon und lies sie auch wirklich.

Vielleicht gibt es in deiner nähe auch regelmäßige Meet Ups von Vermietern und Investoren. Lerne Menschen kennen, die schon das haben was du willst und löchere sie mit deinen Fragen.

Niemand wird für dich das Lernen übernehmen können. Du musst dich ständig weiterbilden und alles über ein Thema aufsaugen wie ein Schwamm.

Deine größte Einschränkung ist die, zwischen deinen Ohren

Jeder Mensch hat in seinem Unterbewusstsein einen Thermostat, der regelt, wie erfolgreich du in deinem Leben wirst.

Wenn du dein Thermostat auf ein bestimmtes Level einstellst, dann steuert dein Unterbewusstsein deine Aktionen und Handlungen so, das du dieses Level erreichst.

Ein Beispiel: Wenn du tief in deinem Inneren fest daran glaubst, das du nur 50.000 € „wert“ bist, dann wirst du auch ungefähr diese Summe pro Jahr verdienen. Sobald du mehr als diese Summe verdienst, wird dein Thermostat dich begrenzen und dich bremsen. Verdienst du weniger, dann findet dein Unterbewusstsein automatisch einen Weg, um dich auf diese Summe zu bringen (sei es durch neue Kontakte, Möglichkeiten oder Jobangebote).

ImmobilienrenditeBrian Tracey, der Autor von Psychologie des Verkaufens, beschreibt in seinem Buch, das der Thermostat bei den meisten auf genau die Summe eingestellt ist, wie viel dein Vater durchschnittlich verdient.

Und dabei geht es nicht nur darum, wie viel Geld du verdienst. Dein Unterbewusstsein limitiert dich bei allem was du machst. Dies wird oft als „limitierende Glaubenssätze“ beschrieben und sie hindern dich daran, wahre Größe zu erreichen.

Wenn du also erfolgreich in Immobilien investieren möchtest, dann musst du deinen inneren Thermostat neu ausrichten!

Wie?
Umgib dich mit Menschen, die einen höheren Thermostat haben wie du selbst. Verbringe deine meiste Zeit mit fünf dünnen Menschen und du wirst ebenfalls einer werden. Verbringe die meiste Zeit mit Joggern und du wirst ebenfalls schon bald um 6 Uhr aufstehen und erstmal eine Runde laufen gehen. Umgib dich die meisten Zeit mit Millionären und die Chancen stehen sehr gut, das du ebenfalls einer wirst.

Du verstehst worauf ich hinaus will.

Hör nicht auf deinen verrückten Onkel

„Ich hatte einmal eine Immobilie die ich vermietet habe. Dann habe ich alles verloren und mein Geld war weg.“

Ja, ich weiß das dein Onkel eine Immobilie hatte und dann sein ganzes Geld verloren hat. Oder vielleicht war es dein Cousin. Oder dein Nachbar. Oder wer auch immer.

Jeder kennt jemanden, der sich mit Immobilien die Finger verbrannt hat und dann sehr viel Geld verloren hat. Schlimme Dinge passieren nunmal.

Doch bedeutet das automatisch, das dir das auch passieren wird?

Die Wahrheit ist… sehr viele private Investoren machen mit Immobilien ein schlechtes Geschäft. Doch nicht, weil es mit Immobilien im Allgemeinen unmöglich ist Erfolg zu haben. Es liegt auch nicht daran, das eine Investition in Immobilien ein gewisses Risiko mit sich bringt.

Das hängt einfach damit zusammen, das ein Immobilien Investment deine ganze Hingabe erfordert. Du musst dich kontinuierlich weiterbilden und ständig in diesem Thema wachsen.

Wenn du also nicht bereit bist, hart zu arbeiten, dich kontinuierlich zu verbessern, deine Nächte und Wochenenden damit zu verbringen eine bessere Version von dir selbst zu werden, dann ist das ok… hör ruhig auf deinen verrückten Onkel.

Dann wirst du auch nie das phänomenale Leben erfahren, das auf dich wartet.

Es kommt immer auf die Zahlen an

Spreche mir jetzt bitte nach: „Du machst deinen Gewinn, wenn du kaufst.“

Was bedeutet das?

Ganz einfach… wenn du nicht im Vorfeld richtig kalkuliert hast und alle Zahlen genau geprüft hast, wirst du nie eine gute Rendite mit deiner Immobilie erzielen.

Rendite ImmobilieWenn du dich gleich am Anfang übernimmst und für einen zu hohen Preis kaufst (oder andere Faktoren nicht stimmen), dann viel Glück mit dem Versuch mit dieser Immobilie Geld zu verdienen.

Du musst die Zahlen genau prüfen und deine Hausaufgaben machen. Nur so wirst du auch eine positiven Cashflow mit deiner ersten Immobilie erzielen. Niemand wird kommen und dich von einem schlechten Deal abhalten.

Du musst also verstehen, das die Zahlen und die richtige Kalkulation ganz entscheidend sind. Die Zahlen verraten dir, ob es sich um eine gute Investition handelt. Die Zahlen sind es, die über dein Vermögen entscheiden oder der Grund dafür sind, das du nur ein weiterer Immobilienbesitzer bist, der scheitert.

Der Teil, bei dem die meisten Anfänger vernachlässigen, ist die detaillierte Kalkulation der Ausgaben.

Klar, da ist die monatliche Rate für das Darlehen. Und vielleicht noch einige Renovierungsarbeiten die gemacht werden müssen. Doch das wars dann auch schon, oder?

Falsch.

Es entstehen noch weitere Kosten für Dienstleister und Handwerker. Und du musst Rücklagen bilden für unvorhergesehene Investitionen und Ausgaben, wie z.B. die Erneuerung des Dachs alle 20 Jahre. Dann wären da noch Mietausfälle die du mit einkalkulieren musst. Und nicht zu vergessen die Steuern, Versicherungen und die Verwaltung der Immobilie.

All diese Dinge müssen in deine Kalkulation einbezogen werden, bevor du die Immobilie kaufst. Sogar noch bevor du überhaupt raus gehst und eine potenzielle Immobilie besichtigst.

Wenn du einen dieser Punkte vernachlässigst, kann das später zu schweren finanziellen Problemen führen.

Der Immobilienmarkt heutzutage ist schwierig… aber machbar

Der Immobilienmarkt heutzutage ist nicht mehr der gleiche wie noch vor 5 oder 10 Jahren.

Er ist heiß.

Immobilien in Ballungsgebieten sind nicht mehr günstig zu haben und Investoren sind nicht mehr bereit für eine schlechte Immobilie einen viel zu hohen Preis zu bezahlen.

Heißt das also, das du deine Ambitionen begraben solltest und die Idee von finanzieller Freiheit durch Immobilien at acta legen solltest?

Nein, ganz und gar nicht!

Es bedeutet nur, das du cleverer als der durchschnittliche Privatinvestor sein musst.

Es bedeutet, das du klüger, schneller und ideenreicher als die anderen Käufer sein musst.

Du musst deine Augen und Ohren offen halten und die besten Deals als Erster finden.

Vielleicht richtest du dir bei den bekannten Immobilienportalen eine kostenlose Benachrichtigung ein. Dadurch erhältst du sofort eine Email wenn ein neues Angebot eingestellt wurde. Das gleiche kannst du auch mit einem Immobilienmakler deines Vertrauen vereinbaren. Er benachrichtigt dich dann als erster, wenn er eine interessante Immobilie zu verkaufen hat.

Vielleicht bedeutet das auch, das du nach Immobilienobjekten Ausschau hältst, die etwas mehr Arbeit erfordern und die nicht jeder bereit ist zu leisten. Gehe die extra Meile, denn dort ist die Konkurrenz klein.

Für welchen Weg du dich auch entscheidest, stecke deine ganze Energie und Leidenschaft dort hinein. Einen guten Deal zu finden ist auch heute noch definitiv machbar.

Tatsächlich habe ich dieses Jahr schon mehr Immobiliendeals abgewickelt, als in den Jahren davor… und das obwohl der Markt nicht mehr das ist, wie er mal war.

Aber ich bin bereit mehr zu leisten und warte nicht wie die anderen, das mir ein traumhaftes Immobilienangebot in den Schoß fällt.

Das wird nämlich nie passieren.

Du musst dich aktiv um eine gewinnbringende Immobilie bemühen.

Hast du noch einen weiteren Tipp oder eine Frage?

Gerne kannst du mir dein Kommentar unterhalb dieses Artikel hinterlassen.

Über den Autor:

Marco Fendt ist Immobilienfachmann und langjähriger Immobilien Investor. Auf seiner Seite www.immoanleger.de teilt er seine Erfahrungen aus über 10 Jahren in der Immobilienbranche und zeigt seinen Lesern Schritt-für-Schritt, wie sie in ihre erste Renditenimmobilie investieren.

Weitere wichtige Informationen zum Investieren in Immobilien findest du in meinem BLOG auf dieser Webseite. Die Produkte von Jeder-kann-Immobilien findest du HIER.

Schnellstart-Anleitung „Geld verdienen mit Immobilien“

ebook-geld-verdienen-mit-immobilien-banner