BlogImmobilienkaufTipps

Teilungserklärung und Gemeinschaftsordnung

Jeder, der eine Eigentumswohnung kauft, hat sich den Vorgaben aus der Teilungserklärung und der Gemeinschaftsordnung zu unterwerfen.

Regelungen in der Wohnungseigentümergemeinschaft stehen in der Teilungserklärung

In diesem Video erkläre ich, was eine Teilungserklärung ist und was die Gemeinschaftsordnung bedeutet. Es handelt sich dabei um grundlegende Regelungen in einer Wohnungseigentümergemeinschaft.

Teilungserklärung

Was ist eine Teilungserklärung? Diese gibt es für jede Wohnungseigentümergemeinschaft. Wenn du eine Eigentumswohnung erwirbst, dann gibt es für diese Wohnanlage immer eine sogenannte Teilungserklärung mit Gemeinschaftsordnung.

Zuordnung der Wohnungen und der Stellplätze in der Teilungserklärung

Aber was steht in diesem meist sehr umfangreichen Dokument drin? Da ist ganz genau jede einzelne Wohnung aufgelistet, wie viel Quadratmeter sie hat, in welchem Geschoss sie liegt, ob sie einen Garten hat, was mit den Stellplätzen ist und so weiter.

Es werden also alle vorhandenen Sondereigentumsbestandteile ganz genau genannt (mehr zum Sondereigentum gibt es hier). Dort befinden sich auch Informationen dazu, wie sich die Eigentümer untereinander zu verhalten haben.  Und es gibt Hinweise, wie sich das Eigentum der einzelnen Eigentümer untereinander verhält. Da steht zum Beispiel drin, wie die Garagen zugeordnet sind oder die Tiefgaragenstellplätze.

Gartennutzung

Ein weiteres Beispiel ist die Gartennutzung. Ob die Erdgeschosswohnungen Gartenanteile zugewiesen bekommen hat oder ob der Garten für alle nutzbar ist, steht ebenfalls in diesem Dokument. Manchmal handelt es sich nämlich auch nur um ein Sondernutzungsrecht.

Teilungserklärung und Gemeinschaftsordnung

Die Teilungserklärung ist eine notarielle Urkunde

Wenn du eine Wohnung kaufen möchtest, ist es wirklich wichtig, dass du dir die Zeit nimmst und die Teilungserklärung genau anschaust. Auch wenn es sich um ein umfangreiches, notarielles Dokument handelt, was für Laien schwierig zu lesen ist. Das Deutsch in den Notarverträgen ist ja in der Regel nicht so einfach zu verstehen, vor allem für Neulinge.

Wenn du Fragen zur Teilungserklärung oder zur Gemeinschaftsordnung hast, dann wende dich an den Verkäufer oder den Makler oder auch an den Notar deines Vertrauens. Lass Dir ganz genau erklären, was die Passagen bedeuten. Denn es ist essentiell zu wissen, was überhaupt genau zu der Wohnung gehört, die du kaufen möchtest.

Es gibt viele Leute, die sich nicht getraut haben, nachzufragen. Sie haben Teile der Urkunde nicht verstanden und erkennen viel zu spät, dass sie bestimmte Kosten alleine tragen müssen oder nur eingeschränkt über ihr Eigentum verfügen können.

Weitere wichtige Informationen zum Investieren in Immobilien findest du in meinem BLOG auf dieser Webseite. Die Produkte von Jeder-kann-Immobilien findest du HIER.

Schnellstart-Anleitung „Geld verdienen mit Immobilien“

ebook-geld-verdienen-mit-immobilien-banner