Keine Angst vor Schulden für Kapitalanlage Immobilien

Sind Schulden für Kapitalanlage Immobilien grundsätzlich schlecht? Oder ist es Zeit zum Umdenken?

Kredite für Kapitalanlage Immobilien

Darlehen für ertragreiche Kapitalanlageimmobilien sind grundsätzlich kein Grund zur Sorge. Sie helfen häufig dem Darlehensnehmer, Geld zu verdienen. Daher sollte man nicht alle Schulden über einen Kamm scheren und verurteilen.

Rendite trotz Darlehensrate

Wenn ich mein Geld in Immobilien investieren möchte, dann ist ein Kredit häufig sehr hilfreich. Vor allem, wenn ich ein Darlehen aufnehme und mir dieses Darlehen hilft, Geld mit der Immobilie zu verdienen.

Denn wenn ich intelligent investiere, dann habe ich am Ende des Monats einen Überschuss auf meinem Konto. Ich habe also trotz dieses Darlehens (also abzüglich der Zinsen und der Tilgung) mit diesen Schulden Geld verdient.

Gute und schlechte Schulden

Keine Angst vor Schulden bei Kapitalanlage ImmobilienSo sind die Darlehen für Kapitalanlagen gute Schulden. Schlechte wären im Gegenzug Schulden für Dinge, die mir kein Geld bringen. Das sind z.B. Reisen oder mein Auto oder natürlich auch die eigengenutzte Immobilie.

Denn mit all diesen Dingen verdiene ich kein Geld. Sie kosten mich Geld und deswegen sollte man sich das wirklich genau überlegen, wenn man Kredite für so etwas aufnimmt.

Buchempfehung zum Thema

Ein Buch, das ich in diesem Artikel gerne empfehlen möchte, ist das Buch von Robert Kiyosaki. Es heißt „Rich dad poor dad“ und darin geht es genau um unser heutiges Thema. Er schildert, wie man Vermögensgegenstände von Verbindlichkeiten unterscheiden kann und somit auch gute und schlechte Schulden auseinander halten kann.

Mit Krediten Geld verdienen – mit Schulden für Kapitalanlage Immobilien

Aber zum Glück gibt es die Möglichkeit, mit Bankdarlehen Geld zu verdienen. Und das ohne kompliziertes Fachwissen oder Trickserei.

Der Kapitalanleger, der gut investiert und durch diese Immobilie einen monatlichen Überschuss auf dem Konto hat, der darf hier getrost umdenken und sagen:

„In meinem Fall sind es gute Schulden, mit denen ich einfach jeden Monat ein bisschen mehr Geld verdienen kann. So kann ich mir ein passives Einkommen aufbauen. Deswegen sind diese Bankkredite etwas ganz anderes.“

Weitere wichtige Informationen zum Investieren in Immobilien findest du in meinem BLOG auf dieser Webseite. Die Produkte von Jeder-kann-Immobilien findest du HIER.